„Querulanten“ – kriminell, krank oder verzweifelt?

8. Weiterbildungsveranstaltung – Donnerstag, 22. März 2012 in der Klinik Königsfelden

Tagung für Fachpersonen aus Medizin, Recht, Bildung, Verwaltung und Politik, sowie andere interessierte Personen.

Programm

Anmeldung

Der Vortragssaal der Klinik Königsfelden fasst 100 Personen.

DIE TAGUNG IST AUSGEBUCHT.

Ausschnitt aus dem Programm:

Das ADHS wird nach dem neuesten Stand des Wissens als eine genetisch vererbte funk-
tionelle Störung des Gehirns angesehen, die sich sowohl auf das Lernverhalten als auch
auf das Sozialverhalten eines Menschen auswirkt. Die Gene bestimmen jedoch das
menschliche Verhalten nicht alleine. Das elterliche Erziehungsverhalten sowie die weitere
Inter-aktion eines ADHS betroffenen Kindes mit seinem Umfeld haben ebenfalls einen
wichtigen Einfluss darauf, ob sich aus dem ADHS-betroffenen Kind eine gesunde oder
kranke Persönlichkeit entwickelt. Bekanntlicherweise haben ca. 75% von ADHS-
betroffenen Erwachsenen eine zusätzliche psychiatrische Störung, unter anderem auch die
Störung einer delinquenten Persönlichkeit. Die Gene allein sind jedoch nicht letztendlich
bestimmend, ob sich eine gesunde oder kranke Persönlichkeit aus dem ADHS-betroffenen
Kind entwickelt, es ist viel mehr die Gen-Umwelt-Interaktion, auf Englisch „gene-
environment-interaction“, die ausschlaggebend ist. Der Workshop soll die Möglichkeit ge-
ben einige negative Umweltfaktoren in Schule und Familie zu analysieren und Konsequen-
zen daraus zu ziehen im Sinne einer frühen Gewaltprävention.

Über udavatz

Medical Doctor, Family Therapie Specialist.
Dieser Beitrag wurde unter Jurisprudenz, Therapeutische abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s